Feuerlöscher

Feuerlöscher - Welche Arten gibt es und wofür sind sie?

​Ist erst einmal ein Brand ausgebrochen ist es wichtig ihn möglichst im Keim zu ersticken! Solange das Feuer klein ist​, kannst Du es gut mit einem Feuerlöscher oder Löschspray bekämpfen.

Bevor Du anfängst zu löschen, sorge zuerst dafür, das ​alle in der Gefahrenzone befindlichen Personen und ggf. Tiere in Sicherheit ​gebracht werden! 

Dann sofort die Feuerwehr alarmieren! Nun kannst Du versuchen d​en Brand zu löschen.

Hier kommen nun die Feuerlöscher ins Spiel. Welchen nimmst Du für welchen Brand?

Feuerlöscher

Welche Brandklassen gibt es? 
Welchen Feuerlöscher für welchen ​Brand?

In der folgenden Grafik kannst Du sehen, was die Brandklassen A-F bedeuten und mit welchem Feuerlöscher der jeweilige Brand gelöscht werden kann.

Feste, glutbildende Stoffe, wie Holz,Textilien

​Flüssige oder flüssig werdende Stoffe, wie Öle, Benzin

​gasförmige, auch unter Druck stehende Stoffe, wie Propan

​brennbare Metalle, wie Aluminium,

Magnesium

pflanzliche oder tierische ​Speiseöle und -Fette

Brandklasse

Brandklasse A
Brandklasse B
Brandklasse C
Brandklasse D
Brandklasse F

Pulverlöscher mit Glutbrandpulver

Pulverlöscher mit Metallbrandpulver

Schaumlöscher

​Wasserlöscher

​Kohlendioxid-löscher

​Fettbrandlöscher


Feuer löschen

Feuerlöscherarten

  • check
    ​Pulverlöscher
  • check
    ​​Schaumlöscher
  • check
    Wasserfeuerlöscher
  • check
    ​​Kohlendioxidlöscher (CO²)
  • check
    ​​Fettbrandlöscher

Schütze Dich mit einer Brandschutzausrüstung! Dazu gehören Rauchmelder und ein Feuerlöscher oder Feuerlöschspray. In der Küche sollte auch eine Feuerlöschdecke nicht fehlen, die Du zur Fettbrand-Bekämpfung haben solltest.