Smart Home

Smart Home - wofür steht das? Was kann es?

Smart Home

Smart Home steht für die intelligente Vernetzung von Haustechnik sowie Sicherheitstechnik inklusive der Steuerung und Kontrolle von unterwegs.

Bei der Smart Home Alarmanlage (IP) kommunizieren die einzelnen Komponenten über Funk. Das ist der Grund für die Einfachheit der Kombination der Komponenten und der Bedienung! Sie sind sehr flexibel anpassbar auf die Gegebenheiten und Wünsche der Nutzer. Du kannst sie mit elektronischenTürschlössernFunkrauchmeldern / Brand- / HitzemeldernWassermeldernGasmeldern / Kohlenmonoxidmeldern (CO-MelderCO-Warner)Kameras, der Heizung oder der Beleuchtung kombinieren und schützt Dich somit gegen die größten Gefahren im Haushalt.

Zum Beispiel mit der Smartvest Funk-Alarmanlage von ABUS (Testsieger) wird Sicherheit smart. Sie ermöglicht den bequemen Einstieg in ein modernes Zuhause mit zuverlässiger Rundum-Sicherheit und Home-Automation-Funktionen für unzählige Möglichkeiten im smarten Zuhause von heute.

Sämtliche Einstellungen und Bedienfunktionen steuert man mit einer einzigartigen, innovativen App – alle Komponenten und verschiedene Kameras aus dem ABUS Sortiment können dabei komplett integriert werden.

Smartvest Alarmanlage

© ABUS August Bremicker Söhne KG

Kurz erwähnen möchte ich hier die Möglichkeit, aus der Ferne über Handy/ PC/ Laptop/ Tablet einen Sicherheits- oder Feueralarm zu empfangen. Du kannst dann über eine oder mehrere vorhandene IP-Kameras den Ort des Geschehens betrachten, Hilfe anfordern und auch den Alarm abschalten.

Im Urlaub könntest Du zum Beispiel Anwesenheit vortäuschen, wie die Rolläden morgens auf und abends wieder herunter fahren, Licht oder Steckdosen ein-/ausschalten.

Die Heizung wieder auf Normalbetrieb schalten, damit es warm ist, wenn Du aus dem Winterurlaub zuückkommst.

Für Dein Kind die Baby-Überwachungs-Funktion (Babycare) nutzen oder einfach mal jemand in das Haus lassen, der geklingelt hat und vieles mehr.

Es sind hier kaum Grenzen gesetzt, da die Entwicklung rasant fortschreitet und große Player am Markt, wie die Telekom mit Magenta Smart Home, AVM mit Fritz Smart Home, Bosch Smart Home oder RWE schon einiges an Vorarbeit geleistet haben, um diese Funktionen erst möglich und bezahlbar zu machen.

In Kombination mit Alexa von Amazon, Siri von Apple oder zum Beispiel Google Home werden diese Möglichkeiten noch interessanter. Du kannst sie dann sogar mit Sprache steuern.